Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2018



Alle Termine finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie » hier herunterladen können und der für Sie im Foyer des Gemeindehauses bereit liegt.

 


Besondere Veranstaltungen:

Mobil bleiben – offen für Begegnung – Freude erleben

Eine Vielzahl Engagierter beteiligt sich an der Gestaltung des Programms im Seniorennetzwerk St. Jobst/Erlenstegen. Besonders erfreulich: Die meisten der einmal aufgenommenen Angebote können weitergehen– aufgrund der hinreichenden Resonanz von Seiten der Teilnehmenden sowie der Bereitschaft aller (Kurs-)Leitungen zur Fortführung. Auf diese Weise ist in den vergangenen 9 Jahren eine große Beständigkeit eingetreten. Und: Die (Kurs-)Angebote und Veranstaltungen werden von Jahr zu Jahr vielfältiger und umfangreicher – und erreichen mehr ältere Menschen in unseren beiden Stadtteilen.
Da macht auch das Programm im Herbst/Winter 2018/2019 keine Ausnahme: Es bietet wieder ein buntes und breites Spektrum - von Mobilitätstraining und Achtsamkeit über Literatur-Café und gemeinsamen Ausflügen bis Computer-Sprechstunden und diversen Vorträgen zu medizinischen Themen sowie Tipps zum sicheren Umgang mit dem Internet. In diesem Sinne: Bleiben Sie mobil – seien Sie offen für Begegnung(en) und erleben Sie Freude im gemeinsamen Tun. Herzliche Einladung zu allen Veranstaltungen!

Diagnose Demenz: Wo finde ich Hilfe, wenn es zu Hause (allein) nicht mehr geht?

Mittwoch, 19. September 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
In einem ersten Teil Informationen zu den Versorgungsstrukturen und Unterstützungsmöglichkeiten für an Demenz erkrankte Menschen in Nürnberg, v.a. im Hinblick auf (teil-)stationäre Pflege – im Anschluss daran Erläuterung der Angebote im Bereich Betreuung und Pflege durch Vertreter der Einrichtungen in St. Jobst und Erlenstegen.
Referentin: Christel Krumwiede / Pflegestützpunkt Nürnberg
sowie Akteure im Seniorennetzwerk St. Jobst / Erlenstegen:
• Albert-Schweitzer Seniorenstift
• Caritas Stift St. Benedikt
• Martha-Maria Seniorenzentrum
• Pro Seniore Residenz Nürnberg
• Senioren-Wohnanlage Platnersberg

Kontaktbörse - Gefährten finden zur gemeinsamen Freizeitgestaltung

Montag, 24. September 2018, 16.00 bis 18.00 Uhr – großer Saal
Möchten Sie gerne interessante Menschen in Ihrem Alter kennenlernen? Zum Herbstbeginn haben Sie die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und bei einem ersten Austausch herauszufinden, ob gleiche Interessen bestehen. Außerdem können Sie sich für gemeinsame Aktivitäten vereinbaren – z.B. in den Bereichen Kochen/Essen, Wandern/Bewegung, Ausflüge/Unternehmungen, Reisen, Kulturelles (Theater/Konzerte/Kino). Es braucht nur ein wenig Offenheit sowie die Bereitschaft, auf andere zuzugehen – den Rahmen dazu bieten wir Ihnen. Alle Interessierten sind eingeladen – und auch „Wiederholerinnen“ sind willkommen!
➜ Bitte Anmeldung bei Antje Keller bis 19. September!

Impulsvortrag "Wertschätzende Kommunikation"

Dienstag, 02. Oktober 2018, 16.00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
... Wie wir achtsam und aufrichtig mit uns selbst und anderen in Verbindung sein können ...
In einer Zeit, in der mehr denn je kommuniziert wird, sind wir oft ratlos, warum es im Alltag so viele Missverständnisse im Dialog zwischen Menschen gibt. Mit dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg können wir mit weniger Worten mehr Verständnis erreichen.
Referentin: Karin Charlotte Melde, Kommunikationswirtin und Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
➜ Praktische Vertiefung in einem Kurs möglich: Siehe nächsten Punkt

Praxisgruppe "Wertschätzende Kommunikation: Mehr Verbindung und Verständnis in Gesprächen“

6 Einheiten jeweils dienstags von 16.00 - 17.30 Uhr – Start am 16.10.2018
➜ beachte: Informationsveranstaltung am Donnerstag, 02. Oktober 2018 um 16.00 Uhr
Wie sage ich, was ich wirklich meine? Und was will ich überhaupt vom anderen? Wie bleibe ich klar und empathisch?
Inhalte des Kurses: Vertiefung der Theorie auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg sowie praktische Übungen mit Beispielen aus dem eigenen Alltag.
Leitung: Karin Charlotte Melde, GfK-Trainerin
Weitere Termine: 23.10. / 06.11. / 13.11., 20.11. und 27.11.2018
Teilnahmegebühr: 60 € (Ermäßigung auf Anfrage möglich)
➜ Anmeldung bis 10. Oktober 2018 bei Antje Keller

"Sicher-mobil-unterwegs"

Sicher unterwegs im Stadtteil und in öffentlichen Verkehrsmitteln – auch mit Rollator oder Rollstuhl
Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14.00 – 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Bierweg 33 in Ziegelstein (bei der Kath. Pfarrei St. Georg)
Lebensqualität hat auch im Alter viel damit zu tun, wie mobil Sie sind und wie gut es Ihnen möglich ist, am Leben im Stadtteil teilzuhaben und Kontakte zu pflegen.
Viele ältere Menschen, die mit Rollator oder Rollstuhl unterwegs sind, fühlen sich aber häufig unsicher im Straßenverkehr und bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.
An diesem Nachmittag erhalten Sie einen bunten Mix aus Theorie & Praxis:
• Vorträge zur Sicherheit in Verkehrsmitteln der VAG sowie zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr
• Trainieren von Ein- und Aussteigen mit Rollator oder Rollstuhl in einen Bus
• Üben der Bedienung eines Fahrkarten-Automaten
• Rollator-Parcours sowie geführte Spaziergänge mit der Verkehrspolizei
• Sicherheits-Check für Rollatoren  
Die Veranstaltung wird von den Seniorennetzwerken Nürnberg und dem Seniorenamt Nürnberg in Kooperation mit der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft, der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg, der Kirchengemeinde St. Georg sowie dem Reha & Care Servicezentrum und Orthopädietechnik Müller durchgeführt.
➜ Ausführlicher Programm-Flyer für diese Veranstaltung auf dem Netzwerkständer im Gemeindehaus-Foyer!

Koch-Workshops „Kochen und Essen: Gemeinsam genießen“

In Kooperation mit der Rudolf Steiner-Schule
Alleine für sich kochen und essen, macht nicht immer Spaß. Manchmal gehen einem auch die Ideen für interessante Gerichte aus. Hier haben Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen verschiedene Rezepte auszuprobieren und sich mit den „MitköchInnen“ über die gemachten Erfahrungen auszutauschen - zwischen „Jung und Alt“. Herzliche Einladung zum gemeinsamen Genießen beim Kochen und beim Essen! Die Auszubildenden im Bereich Hauswirtschaft freuen sich auf Sie!
Anleitung und Begleitung durch Tanja Meine, Ausbildungsleiterin Hauswirtschaft
Veranstaltungsort: Rudolf Steiner-Schule, Steinplattenweg 25 – Lehrküche (im Untergeschoss)
Kostenbeitrag für Material: je 10 - 15 € (außer am 22.11.!)

Fränkische Herbstspezialitäten - herzhaft und süß
Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10.30 bis 14.30 Uhr
➜ Anmeldung bei Antje Keller bis 08. Oktober 2018

Plätzchen backen für den Adventsbasar der Schule
Donnerstag, 22. November 2018, 10.30 bis 14.30 Uhr
➜ Anmeldung bei Antje Keller bis 19. November 2018

Rezepte für‘s Herz
Donnerstag, 14. Februar 2019, 10.30 bis 14.30 Uhr
➜ Anmeldung bei Antje Keller bis 11. Februar 2019

Keine Angst vor der Narkose!

Dienstag, 20. November 2018, 15.00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Ob kleiner oder großer Eingriff: Viele OP-Patienten graut es vor der Narkose. Zu Unrecht, wie Experten meinen. Nicht die Narkose ist das Problem, sondern die Begleiterkrankungen, die ein Patient mitbringt. Daher ist eine ausführliche Aufklärung vor dem Eingriff wichtig. Der Chefarzt Dr. med. Harald Wittmann spricht über die verschiedenen Medikamente, die bei einer Narkose zum Einsatz kommen, über Risiken und die richtige Vorbereitung.
Referent: Dr. med. Harald Wittmann / Chefarzt der Anästhesiologie und Intensivmedizin im Theresien-Krankenhaus

Achten Sie gut auf Ihr Herz – es braucht Sie!

Montag, 04. Februar 2019, 15.00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Herz-Kreislauf-Erkrankungen - wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt - zählen zu den häufigsten Krankheiten und sind in Deutschland die Todesursache Nummer 1. Deshalb sind eine rechtzeitige Prophylaxe, Erkennung und Behandlung besonders wichtig. Prof. Dr. med. Dieter Ropers informiert Sie über die Entstehung, Diagnose, Therapie und Vorbeugung von Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems.
Referent: Prof. Dr. med. Dieter Ropers / Chefarzt der Medizinischen Klinik im Theresien-Krankenhaus und Facharzt für Kardiologie

Auf Flügeln der Musik - Konzert für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Freunde

Dienstag, 13. November 2018 - 15.00 Uhr
Veranstaltungsort (barrierefrei): stand zur Drucklegung noch nicht fest
Musik hat die einzigartige Eigenschaft, Gefühle ohne Umweg über das Denken anzusprechen. Daher ist es den Veranstaltern ein Anliegen, dass Menschen mit – und auch ohne - Demenz gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden bei diesem Konzert eine schöne, entspannte Stunde erleben und stimmen das Programm auf die besonderen Bedürfnisse ab.

Veranstalter: Hochschule für Musik, Nürnberg, und Lions Club Nürnberg Lug-ins-Land
in Kooperation u.a. mit Dialog Kultur & Demenz, Angehörigenberatung e.V. Nürnberg, NürnbergStift und Seniorennetzwerk St. Jobst/Erlenstegen.
Eintritt frei! ➜ Kartenreservierung erforderlich bei Heidemarie Börnke: Tel. 59 54 50 – Mobil 0173 56 72 832 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

„Gemeinsam unterwegs mit dem Bus 45“

Einladung zu kleinen Ausflugsfahrten zu lohnenswerten Zielen in Nürnberg - in netter Gemeinschaft mit anderen Stadtteilbürgern.
Kosten: Jeder sorgt selbst für eine gültige ÖPNV-Fahrkarte sowie einen möglichen Verzehr in einer Gaststätte etc.

Besuch der Veranstaltung "Sicher-mobil-unterwegs"

Mittwoch, 10. Oktober 2018, Treffpunkt: 13.15 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung Ziegelstein)
Gemeinsam fahren wir nach Ziegelstein zum Veranstaltungsnachmittag für ein sicheres Unterwegssein im Stadtteil und in öffentlichen Verkehrsmitteln, v.a. auch mit Rollator und/oder Rollstuhl. Dort erwarten uns Mitarbeitende der VAG und Verkehrspolizei mit Vorträgen und praktischen Übungen.
➜ Anmeldung bis 08. Oktober 2018 bei Antje Keller

Führung durch die AbsolventInnen-Ausstellung der Akademie der bildenden Künste

Freitag, 19. Oktober 2018, Treffpunkt: 14.15 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung: Frankenstr.)
Mit einer Ausstellung verabschieden sich die Studierenden von der Akademie der Bildenden Künste. Frau Meier gewährt uns in einer Extra-Führung wichtige Hintergrundinformationen zum Verständnis der Arbeiten. Wir sehen dabei ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksmittel: Werke, die die AbsolventInnen aller Klassen für ihre künstlerische Entwicklung als wegweisend erachten. Der Abschied von der Akademie bedeutet einen Wendepunkt im Leben der Künstler, die sich dann mit ihrer Kunst in der Gesellschaft behaupten müssen.
➜ Anmeldung bis 16. Oktober 2018 bei Antje Keller

Gemeinsamer Adventsmarktbesuch

Sonntag, 09. Dezember 2018, Treffpunkt: ca. 14.00 Uhr im Gemeindehaus-Foyer – später gemeinsame Busfahrt zur Lux-Kirche
Jährlich am 2. Advent findet im Gemeindehaus St. Jobst die „Schwedische Weihnacht“ statt. Gemeinsam genießen wir zunächst den kleinen aber feinen Basar (ggf. mit Besuch des Lucia-Gottesdienstes) und fahren anschl. miteinander in den Nachbarstadtteil Nordostbahnhof zum zauberhaften Adventsmarkt in der LUX-Kirche. Dort erwarten uns an den Ständen unterschiedlicher Stadtteilakteure zahlreiche Köstlichkeiten sowie ein buntes Rahmenprogramm.
➜ Anmeldung bis 06. Dezember 2018 bei Antje Keller

Führung durch die Ausstellung "Hitler.Macht.Oper - Propaganda und Musiktheater in Nürnberg“

Donnerstag, 24. Januar 2019, Treffpunkt: ca. 13.45 Uhr an Haltestelle Thumenberger Weg (Richtung: Frankenstr.)
Eine Extra-Führung beleuchtet die Geschichte des Nürnberger Opernhauses unter der NS-Herrschaft und vermittelt uns interessante Zusammenhänge rund um die Sonderausstellung im Dokumentationszentrum. Dabei geht sie insbesondere auf die Inszenierungsstrategien des damals praktizierten Musiktheaters ein und zeigt deren Wechselwirkungen mit der Selbstdarstellung des NS-Regimes auf.
Kosten für Führung durch den Verein „Geschichte für alle e.V.“: ca. 5 €
➜ Anmeldung bei Antje Keller bis 15.01.2019

 

Unser Projekt „Umgang mit dem Computer leicht(er) gemacht“

Computer-Sprechstunden

2x im Monat, mittwochs von 15:00 bis 16:30 Uhr
St. Jobst, kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146
Für individuelle An- und Nachfragen, u.a.: Produktinformation für den Kauf neuer Geräte, Hilfestellung beim Installieren
neuer Geräte, Vertiefung und Auffrischung des Wissens.
Leitung: Rainer Volck
Termine: 12. + 26. September / 10. + 24. Oktober / 07. + 28. November / 12. Dezember 2018 / 16. + 30. Januar / 13. + 27. Februar 2019 

Alle weiteren Angebote finden Sie auf der » Unterseite zu den PC-Kursen.

 

Gesundheitsförderung

ACHTSAMKEIT NEU LERNEN - gesundes Bewusstsein in Bewegung und Ruhe

Kursbeginn: Donnerstag, 27 . September 2018, 9.30 bis 11.00 Uhr
St. Jobst - großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
In diesem Kurs lernen wir unsere Achtsamkeit - weg von Gewohnheit - als Werkzeug für unsere Sicherheit und Unbeschwertheit, in Bewegung und im Ruhen. Die Methode der Alexander-Technik ist über 100 Jahre alt, aber aktueller denn je; sie ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Wir wollen unsere belastenden Bewegungsmuster aufdecken und erfahren, dass unser dynamisches Aufgerichtetsein uns mehr Sicherheit für alle Tätigkeiten bietet. Eine offene Bereitschaft zur Veränderung hilft dabei. Offen für alle Interessierten: ob Anfänger oder bereits Geübte!

Leitung: Sonja Higgo, Lehrerin für Alexander-Technik (www.alexandertechnik-nuernberg.de)
weitere Termine:  11.10. / 08.11. / 22.11. / 06.12.2018 / 17.01. + 31.01.2019
Kursgebühr: 80,00 € (insgesamt 7 Einheiten)
➜ bei inhaltlichen Rückfragen zur Methode der Achtsamkeit bzw. Alexandertechnik bitte an Sonja Higgo wenden: Tel. 956 63 780 bzw. 0176 842 65 440 – Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
➜ Kurs-Anmeldung bei Antje Keller bis 20.09.2018

Rückhalt – Ganzheitliche Rückenschule - „Beweglich sein – beweglich bleiben“

Ein Kurs in Kooperation mit dem Bildungszentrum der Stadt Nürnberg
Beginn 19. Kurs: Donnerstag, 13. September 2018, 15:00 bis 16:00 Uhr - Kurs-Nr. 28334
Beginn 20. Kurs: Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:00 bis 16:00 – Kurs-Nr. 28339
Senioren-Wohnanlage Platnersberg – Saal (EG), Platnersberg 1
Mit Hilfe leichter Gymnastik fördern Sie die eigene Gesundheit und Beweglichkeit. Die einfachen Übungen stabilisieren Ihr Herz-Kreislauf-System, lösen Verspannungen, stärken Ihren Rücken und beugen Schonhaltungen vor. In der Gemeinschaft macht das Ganze gleich mehr Spaß und es ergeben sich zudem neue Begegnungen.

Leitung: Isolde Hertel, Gymnastiklehrerin
Kursgebühr: 63,00 € - insgesamt 12 Einheiten (Krankenkassen-Förderung möglich)
➜ Informationen und Anmeldung bei Antje Keller – oder direkt im Bildungszentrum: Tel. 231–5839 bzw. persönlich bei Ramona Blümlein am Gewerbemuseumsplatz 1

Balance- und Krafttraining  „Sicher bewegen im Alltag“

fortlaufende Kurse am Dienstagvormittag, 9:45 bis 10:45 Uhr sowie 11:00 bis 12:00 Uhr
St. Jobst – kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146
Spüren Sie eine nachlassende Muskelkraft oder schlechtere Balance? Dann werden Sie aktiv! Mit einfachen Hilfsmitteln und gezielten Übungen trainieren Sie Ihr Gleichgewicht und kräftigen die Muskulatur. Unter Anleitung einer Physiotherapeutin verbessern Sie in der lockeren Atmosphäre einer Gruppe Ihre Bewegungssicherheit.

Leitung: Karin Weber, Physiotherapeutin
Kursgebühr: 50,00 € - insgesamt 10 Einheiten
➜ bei Interesse bitte an Antje Keller wenden!

Yoga – sanftes Üben

fortlaufender Kurs am Montagvormittag, 10:45 bis 11:45 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Yoga – das ist Körper, Atem, Seele und Geist. Viele einfache Bewegungen und Körperhaltungen lassen sich auch im Alter noch gut erlernen und ausführen. Die Übungen geben frische Kraft und Lebensfreude und fördern die Selbstheilungskräfte. Die Entspannungs- und Meditationstechniken verhelfen zu innerer Ruhe.
Bitte mitbringen: Matte, bequeme Kleidung und ggf. ein Kissen
Leitung: Anke Sörgel, Yoga-Lehrerin
Kursgebühr: 75,00 € - insgesamt 10 Einheiten (Krankenkassen-Förderung möglich)
➜ bei Interesse bitte an Antje Keller wenden!

Gedächtnis trainieren mit Gehirnjogging

Zwei Kurse pro Jahr: jeweils Donnerstag von 9:30 bis 11:00 Uhr
Beginn jeweils im Herbst und Winter
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Das Konzept des ganzheitlichen Gedächtnistrainings beteiligt Körper, Seele und Geist und trägt zu einer Steigerung der Gehirnleistung in jedem Lebensalter bei.

Leitung: Karin Seiler, Gedächtnistrainerin
Kursgebühr: 50,00 € - insgesamt 10 Einheiten
➜ bei Interesse bitte an Antje Keller wenden!

Laufgruppe Nordic Walking

Jeden Donnerstag ab 08:00 Uhr
Strecke: ca. 6 km – Dauer: etwa 1 Stunde
Treffpunkt: Endhaltestelle Straßenbahn Linie 8
Halten Sie sich fit und tun Sie etwas für Ihre Gesundheit – mit Nordic Walking!
Wer Lust und Freude am gemeinsamen Laufen mit Stöcken hat, kann gerne mitkommen.
Ehrenamtliche Leitung: Heidemarie Börnke
➜ Bitte bei Interesse vorab bei Heidemarie Börnke melden: Tel. 59 54 50

 

Kultur und Geselligkeit

Literatur-Café

1x monatlich am Montag von 14:30 bis ca. 16:30 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Wenn Sie Interesse und Freude an Literatur haben, sind Sie hier richtig. Gemütlich erfahren Sie bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen einiges über das Leben und Werk ausgewählter Autoren.

Leitung: Anette Sudermann
Erbetener Kostenbeitrag: jeweils ca. 5,00 €
Termine und Thema (einzeln besuchbar):
17. September 2018 - Jakob Wassermann
15. Oktober 2018 - Gotthold Ephraim Lessing
12. November 2018 - Heinrich von Kleist
10. Dezember 2018 - Rose Ausländer
14. Januar 2019
18. Februar 2019

Tanzen stimmt die Seele heiter

Dienstag, 11. September 2018, 17:00 bis 19:00 Uhr
St. Jobst – großer Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146  
Lassen Sie sich bezaubern von dem besonderen Erlebnis Volksweisen aus aller Welt gemeinsam in der Gruppe zu tanzen. Ein Partner ist nicht erforderlich – auch das Alter spielt keine Rolle, denn die Freude am Tanzen ist zeitlos.
Leitung: Barbara Reichelt, Tanzleiterin
Erbetener Kostenbeitrag: ca. 3,00 €
Weitere Termine (einzeln besuchbar): 09. + 23. Oktober / 06. + 27. November / 11. Dezember 2018 sowie 08. + 22. Januar / 05. + 19. Februar 2019

„Gut für die Seele“ – ein Frühstückstreff für Ältere in schwierigen Lebenssituationen

jeden 2. Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr
St. Jobst - kleiner Saal, Äußere Sulzbacher Str. 146 
Fühlen Sie sich erschöpft, einsam oder fallen Ihnen die alltäglichen Erledigungen schwer? Hier haben Sie die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee über persönliche Belastungen oder die Tücken des Alltags zu sprechen und andere Menschen kennen zu lernen, denen es ähnlich geht.
Termine: 12. + 26. September / 10. + 24. Oktober / 07. + 21. November / 05. + 19. Dezember 2018 sowie 16. + 30. Januar / 13. + 27. Februar 2019
➜ bei Interesse wenden Sie sich bitte an Antje Keller oder direkt an Meike Lezius / Beratungsstelle „Ruhepunkt“ für ältere Menschen in schwierigen Lebenssituationen beim Krisendienst Mittelfranken, Tel. 42 48 55 15

 

WIR GEMEINSAM in St. Jobst / Erlenstegen

Unterstützung aus vertrauter Nachbarschaft – über den Zaun hinweg

Im Seniorennetzwerk St. Jobst / Erlenstegen gibt es eine kleine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, die auf ehrenamtlicher Basis eine nachbarschaftliche und unbürokratische Hilfe von nebenan anbieten, unter anderem für

  • regelmäßige Kontakte (persönlich oder telefonisch)
  • eine gemeinsame Unternehmung (wie Spaziergang, Kartenspiel etc.)
  • eine Begleitung zum Arzt, Einkaufen oder zum Erlenstegener Wochenmarkt
  • eine kleine Besorgung als Alltagsunterstützung.

→ Alle, die aktuell Unterstützung aus der Nachbarschaft benötigen, können sich gerne an Antje Keller wenden. Bestmöglich kann die Hilfe direkt vermittelt werden.

→ Alle, die Unterstützung geben können und wollen - oder sich bereits für Ältere im Stadtteil einsetzen und Fragen hierzu haben, sind herzlich zum nächsten Treffen aller engagierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Nächsten Termin Dienstag, 13. November 2018, 17.30 Uhr (bitte vorherige Anmeldung bei Antje Keller).

 


Alle Termine finden Sie auch in unserem Flyer, den Sie » hier herunterladen können und der für Sie im Foyer des Gemeindehauses bereit liegt.

Gerne steht Ihnen Antje Keller für weiterführende Auskünfte und Ihre Fragestellungen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Hinweis: Die angegebenen Gebühren dienen grundsätzlich der Deckung entstehender Kosten. Es ist uns allerdings ein großes Anliegen, dass jeder interessierte Stadtteilbürger die Möglichkeit zur Teilnahme an den Veranstaltungen und Kursen erhält und eine solche nicht aus finanziellen Gründen scheitert. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf bezüglich einer Ermäßigung oder vollständigem Erlass gerne an die Koordinatorin Antje Keller.

Aktuelle Seite: Startseite Seniorennetzwerk